Galerien

Historie - Marburg b(u)y night - Veranstaltungen - Biegenbrunch

Historische Aufnahmen, Quelle Foto Marburg, autorisiert von M.A. Thomas Jahn

Biegen-Brunch am 23. September 2012 um 11.00 Uhr  vor der VHS. Zum gemeinsamen Frühstücken in diesem Jahr hatte wir ein ganz besonderes Feinschmecker-Angebot, es wurde japanisch gekocht.

August 2011, am Sonntag, den 14.08.2001 fand das 2. Froschkonzert, Musik zur Unterhaltung, um 11.30 Uhr im Froschpark (Durchgang Deutschhausstraße Uferstraße) statt.
Es spielten Schülerinnen und Schüler des "Musikhaus am Biegen" unter der Leitung von Dieter Ebinger.
Das "Haus am alten Botanischen Garten", das Altenheim der DRK Schwesternschaft, bot uns für die 2. Konzerthälfte Schutz vor der anrückenden Regenfront. 
Hier eine paar Bilder vom Froschkonzert 2011.

 

November 2009, Impressionen “Marburg b(u)y night”>>>>>

August 2009, Impressionen aus dem Biegenviertel von Axel Wellinghoff>>>>>

Froschfest 07/2009
Der Verein „Alles im Biegen“ weihte mit einem „Froschfest im Biegen” die Neugestaltung einer Grünfläche im Viertel ein.
Mit einem „Froschfest“ im Biegen hat unser Verein am 3. Juli 2009 die Neugestaltung der Grünfläche auf dem ehemaligen Mühlgraben zwischen Uferstraße und Deutschhausstraße eingeweiht.
Etwa 100 Kindergarten-kinder der beiden Kindergärten im Biegenviertel sowie etliche Anwohner waren zu dem Ereignis erschienen und freuten sich an den Kunst- und Kulturangeboten, die der Verein zu diesem Anlass vorbereitet hatte: Schüler der Martin-Luther-Schule hatten urige Froschfiguren hergestellt, die an die früher auf den Biegenwiesen heimischen Frösche erinnern sollen und die künftig als „Biegenfrösche“ in den Geschäften und Betrieben des Biegenviertels ausgestellt sein werden. 
Spray-Künstler Sven Rüttger hatte dem auf der Fläche stehenden Trafokasten mit Fröschen, Insekten und Gräsern ein neues bleibendes Outfit verpasst
Vereinsvorsitzende Renate Buchenauer begrüßte die kleinen und großen Gäste des Froschfests und betonte, dass der Verein mit der Neugestaltung des Platzes ein Zeichen für mehr Wohnqualität im Biegenviertel setzen will. Während die Stadt eine neue Pflasterfläche und Blumenrabatten angelegt hat, konnte der Verein aus eigenen Mitteln die Sitzgruppe im modernen Design zu Kosten von rd. 3.000 € finanzieren. Buchenauer bedankte sich bei der Stadt für die hierfür geleistete Unterstützung. 
Als Beitrag zur Grimm-Dich-Aktion der Stadt erzählte die Märchenerzählerin Karin Kirchhain den gespannt lauschenden Kindern das eher unbekannte Grimm-Märchen „Der Löwe und der Frosch“ – passend zu den Biegen-Fröschen und dem vor der Stadthalle aufgestellten Löwenskulptur. Die grün gefärbten Milchteigfrösche der Bäckerei Sanetra rundeten das Märchen kulinarisch ab.
Unser Verein hofft auf guten Zuspruch der Viertelsbevölkerung bei der Nutzung des neuen Sitzplatzes und hofft, in den nächsten Jahren die Attraktivität der Fläche durch weitere Investitionen noch weiter steigern zu können
Die Kindergartenkinder des Biegenviertels nahmen Sitzbänke und die Frösche auf dem neuen Sitzplatz sofort in Beschlag. (Fotos: Jutta Baumert und Martina Opfer) 

Biegenbrunch 2008, am Sonntag 21.September, ab 12.00 Uhr mit Jazz-Musik und Ausstellung der städtebaulichen Stegreifentwürfe zur Neugestaltung des Biegen-Ecks in der VHS. Impressionen